Trampolin TV Unterbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Matthias und Robin sind Deutsche Vizemeister

Wie immer in den letzten Jahren finden am ersten Oktoberwochenende die Deutschen Meisterschaften im Synchron und Einzel statt. Ausgerichtet wurden sie wie schon 2011 vom SC Cottbus in der Lausitz-Arena. Schon 2011 war dieser Austragungsort ein gutes Pflaster für den TVU. In diesem Jahr hatte der TVU am Freitag bei den Synchronwettbewerben zwei Paare am Start. Bei den Frauen waren dies Anna Kurtzhals und Saskia Bachler. Nach einem soliden Vorkampf hatten sie sich für das Finale qualifiziert. Hier konnten sie zwar ihre Leistung aus dem Vorkampf in der Kür nicht wiederholen. Am Ende stand Platz 5 für die beiden fest. Allerdings wären sie auch mit der Vorkampf-Übung nicht weiter nach vorne gekommen. Also Glückwunsch für die gute Platzierung.
Bei den Männern gingen wie schon beim Cup of Friendship eine Woche vorher Matthias Moßner und Robin Schiefelbein an den Start. Sie setzten wieder auf die Strategie mit nicht zu hoher Schwierigkeit aber guten Synchronnoten und guter Haltung den Wettkampf zu bestreiten. Nach dem Vorkampf lagen sie auf dem vierten Platz. Damit war das erste Ziele - das Finale - erreicht. Mit einer Steigerung um einen Punkt konnten sie sich dann im Finale nach vorne arbeiten. Ihre Strategie ging hier voll auf und sicherte den beiden am Ende die Vizemeisterschaft - Glückwunsch.



Am Samstag standen dann die Einzewettbewerbe auf dem Programm. Einziger Starter für den TVU war Matthias Moßner. Hier musste er sich der Konkurenz der Turner aus der Nationalmannschaft sowie weiteren hervorragenden Aktiven stellen. Wie schon eine Woche vorher in Tschechien turnte Matthias im Vorkampf neben seinem Pflichtprogramm eine leichtere Kür. Ziel war hier nur das Finale der besten acht Turner zu erreichen. Mit Platz sechs nach dem Vorkampf war dies erreicht. Im Finale werden dann die Vorkampfpunkte gestrichen und es geht für alle Finalisten bei Null los. Im Finale turnte er dann seine bisher schwierigste Kürübung seiner Karriere (15,2 Punkte). Mit dieser Übung konnte er im Konzert der Turner aus der Nationalmannschaft gut mithalten. Im Finale konnten die Favoriten aus Bad Kreuznach (Martin Gromowski und Kyrylo Sonn) ihre hervorragenden Vorkampfkürübungen nicht wiederholen sondern landeten beide nach dem vierten Sprung auf der Matte. Wie schon in Tschechien schoben sich Daniel Schmidt aus Hamburg und Tim-Oliver Geßwein aus Stuttgart vor Matthias. Diesmal konnte aber noch ein weiter Konkurent von Matthias sich auf dem ersten Platz und damit auch vor Matthias setzten. Dies war Fabian Vogel, der ebenfalls für den MTV Bad Kreuznach startet, allerdings in Neersen wohnt und in der Woche zweimal am Stützpunkt in Unterbach trainiert. Herzlichen Glückwunsch zum Titel an Fabian aber vor allen Dingen Glückwunsch an Matthias für einen hervorragenden vierten Platz.
Wie schon 2011 war die Lausitz-Arena eine gute Wettkampfstätte für die Aktiven des TVU.

Cup of Frienship - Tschechien

Am letzten Septemberwochenende fand in Tschechien in der Nähe von Prag der Cup of Friendship statt, ein Wettkampf mit internationaler Beteiligung aus Polen, Usbekistan Österreich und natürlich Tschechien und Deutschland. Bei den Erwachsenen waren Matthias Mossner und Robin Schiefelbein fü den TV Unterbach am Start. Robin turnte seinen Vorkampf sehr ordentlich, verpasste als Neunter aber knapp das Finale der besten acht Turner. Matthias belegte nach dem Vorkampf, den er mit erleichterter Kür absolvierte (10,6 Schwierigkeit) Platz sechs. Im Finale wollte er dann sein schierige Kür mit 15,2 Schierigkeitsgrad zeigen, musste aber seine Übung leicht umbauen und auf 14,8 reduzieren. Aber das reicht um hinter zwei weitere Deutschen (Tim-Oliver Gesswein / Stuttgart und Daniel Schmidt / Hamburg) Platz drei belegen. Ein sehr guter Erfolg.
Im Synchronwettbewerb konnte sich unser Paar Matthias und Robin für das Finale qualifizieren. Mit einer sehr guten Synchronübung landeten sie am Ende auf Platz zwei. Insgesamt ein erfolgreiches Wochenende für den TVU



TVU I gewinnt die Rheinlandliga und TVU II belegt Platz 5
und gewinnt damit das kleine Finale

Am 2.Mai fand in Hückeswagen das Finale der Rheinlandliga 2015 statt. Die zweite Mannschaft des TVU hatte im Vorkampf den 6.Platz belegt und startete damit im kleinen Finale der Vorkampf-Platzierungen 5-8. Mit einer konstanten Leistung aller eingesetzten Aktiven konnte sich das Team gegen seinen Gegner durchsetzen und gewann das kleine Finale. Das bedeutet in der Gesamtabrechnung Platz 5 - ein sehr zufrieden stellendes Ergebnis
Danach wurde das Finale der Rheinlandliga ausgeturnt. Es war klar, das ein Vorsprung von fast 20 Punkten vor dem TuS Brauweiler diesmal nicht mölich war, da Brauweiler diesmal nur seine besten Aktiven einsetzen würde. In Pflicht und erster Kür wurden die drei Teilnehmer ausgeturnt, die die zweite Kür bestreiten würdn

In der Pflicht ging Brauweiler mit einem Zehntel Vorsprung vor Unterbach in Führung. Die weiteren Plätze belegten Winterhagen und Voerde. In der ersten Kür konnte sich der TVU allerdings wieder in Führung setzen. Durch einen Abbruch eines seiner Leistungstr&aulm;ger viel der TV Voerde auf den vierten Platz zurück und war damit an der zweiten Kü nicht mehr beteiligt. Da es in der zweiten Kür wieder mit null Punkten losging waren für alle Teams die Chancen gleich. Die Aktiven des TVU steigerten sich, aber auch Brauweiler konnte deutlich zulegen. Durch den Abbruch einer stärkeren Turnerin von Brauweiler war zum Schluss klar wenn beim TVU alle durchturnen sollte es reichen. Und so kam es dann auch. Der TVU gewinnt damit die Rheinlandliga 2012. Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven beider Teams des TVU.

Rheinlandliga: Platz 1 für TVU I und Platz 6 für TVU II

In der Rheinlandliga tritt der TVU in diesem Jahr mit zwei Teams an. Da n diesem Jahr der Vorkampf nur aus einem Wettkampftag bestand, war es wichtig hier direkt gute Ergebnisse zu erreichen. TVU I konnte diesen Wettkampf mit fast 20 Punkten Vorsprung gewinnen. Damit stehen die Chancen gut das grosse Fonale der besten vier Teams zu gewinnen.

Die zweite Mannschaft turnte nicht optimal und belegte Platz 6. Im kleinen Finale stehen die Chancen aber nicht schlecht, dda der Abstand zu Platz 5 nicht mal einen Punkt betrug. Damit sind alle Aktive hoch motiviert fü das Finale am 2.Mai im Bergischen Land in Winterhagen.

Trainer mit den Resultaten beim Flowercup zufrieden

Erster großer Saison-Höhepunkt war die Teilnahme am internationalen Flowercup in Aalsmeer (Niederlande) am 21.03.2015. In der Stadt der Blumen trifft sich seit 40 Jahren alle zwei Jahre im März die internationale Trampolin-Szene. Im Gegensatz zu anderen Wettkämpfen gibt es hier nur drei Wettkampfklassen pro Geschlecht. Class I 18 Jahre und älter, Class I 17 Jahre und jünger und Class II alle Altersklassen (hier allerdings mit Schwierigkeitsbegrenzung). Da in Class I von vielen Nationen ihre Nationalmannschaft eingesetzt werden, hatten wir hier bei den Männern nur Matthias Moßner am Start. Alle anderne Teilnehmer des TV 1905 Unterbach lagen unterhalb der gesetzten Schwierigkeitsgrenze mit ihrer Kürübung und starten deshalb in Class II.

Insgesamt waren 18 Nationen aus aller Welt am Start, auch aus Übersee wie zum Beispiel Kanada, USA, Argentienen und Hawai. Im hochklassigen Feld der Männer hatte Matthias von vornherein einen schweren Stand. Nach einer sehr guten Pflichtübung unterlief ihm in seiner Kür eine Sprungwiederholung, sodaß der Schwierigkeitsgrad nur einmal angerechnet werden konnte. Damit rutsche er im Endergebnis auf Platz 22 und 50 Startern. Ohne diesen kleinen Fehler wäre Platz 15 oder 16 möglich gewesen, was in diesem Teilnehmerfeld schon ein sehr gutes Ergebnis darstellt.
In der Class II zeigten unsere Jugendturnerinnen die erwartete Leistung und platzierten sich erwartungsgemäß im hinteren Mittelfeld. Erfreulich war das Ergebnis von Robin Schiefelbein, der sich in Class II männlich als fünfter für das Finale qualifizieren konnte. Im Finale konnte er sich dann noch um einen Platz verbessern und verpasste den Sprung auf das Terppchen nur um 2 Zehntel. Insgesamt waren die Trainer mit den Ergebnissen zufrieden.
Die nächsten Termine sind jetzt die Wettkämpfe der Rheinlandliga.

Platz 4 für Matthias Moßner bei der Saar-Trophy 2015

Als Auftakt in die diesjährige Wettkampfsaison stand am 14.03.2015 die Saar-Trophy für Matthias Moßner auf dem Programm. Dieser Wettkampf war auch die erste Gelegenheit die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften zu erreichen. Wie auch die anderen Spitzenturner Deutschlands konnte auch Matthias so früh in der Saison noch nicht seine Top-Leistung abrufen.
Aber im Gegensatz zu vielen Nationalmannschafts-Mitgliedern turnte er alle drei Übungen durch und erreichte damit die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften 2015. Am Ende des Wettkampfs stand dann leider der undankbare vierte Platz in der Ergebnisliste. Aber ohne den Druck einer fehlenden Qualifikation kann Matthias jetzt die weiteren Wettkämpfe beruhigt angehen. Jetzt können Übungs-Stabilität und Qualität weiter ausgebaut werden.

Platz 8 für unsere Jugend bei der DMM

Mit einer komplett neuen Jugend-Mannschaft startete der TV 1905 Unterbach dei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften 20144 in Worms. Für die vier Aktiven war die Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft eine neue Erfahrung. Dies zeigte sich in den Übungen, die nicht so absolviert werden konnten wie im Training. Letztendlich stand Platz 8 zu Buche. Mit dieser neuen Erfahrung steht eine Weiterentwicklung im Jahr 2015 nicht im Weg.
Da der TVU im Moment keine eigene Männermannschaft aufstellen kan wurde Matthias Moßner an den SV Brackwede ausgeliehen. Mit diesem Team konnte der Platz 5 erreichen.

Erfolgreiche Wettkämpfe für Mona Weiler

In diesem Jahr konnte sich Mona Weiler wie auch 2011 erneut für die Jugend-WM 2013 qualifizieren. Dieses Jahr fand die Jugend-WM in Sofia (Bulgarien) statt. Wie auch in 2011 waren zwei Starts vorgesehen, im Einzel und Synchron mit ihrer Partnerin Phyllis Lensker (TV Nordhorn) mit der sie 2011 die Silbermedaille im Synchron bei den 13/14-jährigen gewann. Dieses mal traten die Beiden natürlich in der Altersklasse der 15/16-jährigen an.
Am dritten Tag der Veranstaltung (16.11.2013) stand die Einzel-Konkurenz auf dem Programm. Nachdem das Training in der Vorbereitung sowohl zu Hause als auch im Abschlusslehrgang in Frankfurt nicht optimal gelaufen war, lagen die Erwartungen nicht allzu hoch. Wichtig war einzig, das sie durch ihr Programm kommt. Aber Mona Weiler kann sich auf solch ein Ereignis fokussieren. Im richtigen Momment konnte sie ihre optimale Leistung abrufen. Im Einzel konnte Mona Weiler im Prinzip ihre Leistung von Birmingham (Platz 11) mit dem Erreichen des 13.Platzes unter 73 Starterinnen wiederholen.
Am Abschlusstag (17.11.2013) stand dann noch der Synchron-Wettbewerb auf dem Programm. Auch hier war der Ablauf ähnlich wie vor zwei Jahren. Im Vorkampf hatten Mona Weiler (TV Unterbach) und Phyllis Lensker (TV Nordhorn) eine ordentliche aber nicht überragende Übung mit 40,5 Punkten auf dem Tuch vollbracht. Wie in Birmingham erreichten sie das Finale der besten 8 Paare als siebte. Im Finale starten alle Paare mit Null Punkten, d.h. die Vorkampfpunktzahl spielt keine Rolle mehr. Als erstes Paar gingen die Neuseeländerinen auf das Trampolin und wiederholten ihre Leistung aus dem Vorkampf (40,4 Pkt.). Nächstes Paar waren Mona und Phyllis, die sich wie vor zwei Jahren deutlich steigern konnten und am Ende standen 43,1 Punkte auf der Anzeigetafel. Alle folgenden Paare mussten sich jetzt ebenfalls steigern, da das nach dem Vorkampf führende US-Paar mit diesem Wert als Führende in das Finale gekommen waren. Erst die nach dem Vorkampf viertplatzierten Georgierinnen konnten den Wert von Mona und Phyllis übertreffen. Die bisher zweitplatzierten Russinen turnten die exakt gleiche Punktzahl wie Mona und Phyllis. Zum Schluss mussten dann noch die US-Amerikanerinnen auf das Trampolin, turnten aber sehr asychron und rutschten auf den siebten Platz ab. Die Silbermedaille teilten sich Mona und Phyllis mit den Russinnen, der Bronzeplatz blieb unbesetzt.

Nach diesem Erfolg standen dann am vergangenen Wochenende noch die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Dillenburg in Hessen auf dem Programm. Am Samstag (30.11.2013) für die Vereinsmannschaften und am Sonntag (01.12.2013)für die Auswahl-Teams der Landesturnverbände. Da der TV Unterbach verletzungsbedingt dieses Jahr keine eigene Mannschaft stellen konnte hatte man sich entschlossen Mona an den TV Nordhorn, den Verein von Phyllis Lensker auszuleihen. Mit einem denkbar knappen Vorsprung von nur 0,4 Punkten konnte sich das Team des TV Nordhorn mit den Silbermadaillen-Gewinnerinen von Sofia den Titel des Deutschen Jugendmeisters sichern.
Am Sonntag stand Mona dann im Auswahl-Team des Rheinischen Turnerbundes, für dassie gesetzt war. Jetzt war sie Konkurentin für Phyllis Lensker, die für das Team des Niedersächsischen Turnerbundes startete. Im Vorkampf turnte sich das Team des RTB in Führung mit knapp vier Punkten Vorsprung vor Niedersachsen. Sowohl Phyllis als auch Mona waren in jeweils in ihren Teams als vierte Starterinnen gesetzt worden. Im Finale bedeutete dies, das Mona unmittelbar nach Phyllis als letzte Starterin des Wettkampfs auf das Trampolin musste. Nachdem Phyllis zwar eine hervorragende Übung gezigt hatte, war aber klar, das für den RTB eine sichere Übung mit deutlich reduziertem Schwierigkeitsgrad für den Sieg reichen würde. Mona zeigte dies Übung souverän wie auch schon die beiden Vorkampfübungen als Beste des RTB-Teams.
Damit konnte sie nach der Silbermedaille in Sofia noch mit zweimal Gold am letzten Wochenende nach Hause kommen.

Aber schon Anfang nächsten Jahres stehen mit der Qualifikation für die Jugendeuropameisterschaften im April in Portugal die nächsten Herausforderungen auf dem Programm.

+++Information+++

Seit etwas mehr als einem Jahr können wir endlich das Training der Trampolin-Abteilung in einer Halle durchführen und dies auf allen Leistungsebenen. Dadurch kommen auch alle in den Genuss auf recht neuen Geräten turnen zu können.

Die gute Ausstattung, die große Zahl von ausgebildeten Trainern, die vielen Trainingszeiten und auch die Tatsache, das wir nur selten auf- und abbauen müssen sind allerdings keine Selbstverständlichkeit.

Wir werden nach den Sommerferien eine neue Gruppeneinteilung vornehmen. Weitere Fragen können die Trainer beantworten.

+++Wichtige Mitteilung+++

Die Anfängergruppe von Mittwochs 16-18 Uhr ist leider voll.
Deswegen können wir keine weiteren Kinder zu einem Probetraining annehmen.
Wir bitten um Verständnis.

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Trampoliner vom TV Unterbach

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie alle wichtige Informationen
über unsere Trampolinabteilung.

Seit April 2012 sind wir nun in der Dreifachsporthalle der Carl- Sonnenschein- Schule
in Düsseldorf Unterbach.
Nun haben wir neue Möglichkeiten ein Trainingzu gestalten. Wir haben unterschiedliche Trainingszeiten der
Alters- und Leistungsklassen, sodass kein Aktiver in den Hintergrund gerät.

Vergewissern Sie sich selbst und stöbern Sie durch diese Seiten oderkommen Sie einfach persönlich vorbei.

Viel Spaß wünscht das Trampolinteam

Facebook
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü